Bowlinghaus Hohenems, 8. November 2018

Um den Schmerz des eingewinterten Motorrades etwas zu erleichtern und somit auf andere Gedanken zu kommen, trafen wir uns im Bowlinghouse in Hohenems. Mit 18 Mann / Frau rollten wir Kugel um Kugel. Dabei ist natürlich auch beim Einen oder Anderen der Ehrgeiz als Rennfahrer erweckt worden. Die Bowlingbahn wurde kurzerhand zur Rennbahn umfunktioniert. Als Sieger des Abends gingen Manuel mit 130 Punkten und Birgit M. mit 95 Punkten hervor. Die Zweitplatzierten waren Wolfi mit 127 Punkten und Andrea mit 83 Punkten. Bronze holten sich Armin mit 120 Punkten und Jasmine mit 79 Punkten. Alles in allem war es ein gelungener Abend.

Herbstausfahrt Glemseck, 1. - 2. September 2018

Die diesjährige Herbstausfahrt, führte uns nach einer jährigen Pause wieder nach Leonberg zum Glemseck 101 - 1/8 Mile Sprint.
Eigentlich wollten wir eine Ausfahrt zum Oltimer-GP nach Schwanenstadt machen. Der Reiz der Cafe-Racer Veranstaltung in Baden-Würtenberg brachte uns aber zum Entschluss, diese zu besuchen. Nur Thomas und Albert reisten aufgrund einer Einladung an die ehem. Honda-Cup Fahrer bzw. für Fotoaufnahmen nach Oberösterreich.
Für die Glemseckbesucher hieß es dann am Samstagmorgen zeitig aus den Federn, damit man gleich einmal, trotz widrigen Wetterverhältnissen -auf dem Motorrad sitzt und -rechtzeitig in der Krone in Gerlingen das „Lederkombibier“ trinken kann -das Zimmer beziehen kann -und natürlich, frühestmöglich beim Veranstaltungsgelände auf der Solitüde ist. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir dann die Sprintrennen. Eine wahre Augenweide boten auch dieses Jahr die Zweiräder in der Motorrad- und Händlermeile. Superschöne, hammergeile Spezialumbauten und Sonderanfertigungen, ließen das Herz eines jeden Technikfreaks höherschlagen. Am Sonntag traten wir bei wechselhaftem Wetter, über hügelige und interessante Landschaften die Heimreise an. Den Abschluss gab es dann im Gasthaus Adler in Klaus. Wir sind zum Entschluss gekommen.
„Glemseck 101“ ist einfach eine tolle Veranstaltung und immer eine Reise wert.

Weitere Bilder zum Artikel !

Baumfällaktion, 23. Juni 2018

„Baum fällt“ hieß es für einen der schattenspendenden Obstbäume auf unserem Festplatz. Leider ist dieser Baum verendet und so musste er aufgrund der Sicherheit von Oberförster Oskar gefällt und zerkleinert werden. Das brauchbare Holz wurde dem Grundstückbesitzer als Brennholz zugestellt und das nicht brauchbare entsorgt. Ebenfalls wurde dieser Termin genutzt, um das Festinventar für das Treffen auf Vordermann zu bringen, damit wir bis zum 15. Juli bereit sind. Danke an Oskar und die fleißigen Helfer.

Pfingstausfahrt Lago d`Iseo (I), 18. - 21. Mai 2018

Ab in den Süden hieß es dieses Jahr. Nach zwei Jahren im Bayrischen Wald ging es heuer nach Italien an den Iseosee. Wolfi hatte uns ein schönes Quartier in Sale Marasini im Hotel Rotelli gebucht. Da die Wetterprognosen nicht so optimal waren, entschlossen sich die Frauen die Anreise mit dem Auto zu machen. Die Männer mit ihren Motorrädern. Um 8.00 Uhr, Treffpunkt bei der Tankstelle Frick, erst tanken dann gings los. 9 Motorräder brausten über Chur-Churwalden Lenzerheide-Julierpass-St.Moritz-Berninapass an den Iseosee. Bei wunderschönem Wetter kamen Frauen und Männer fast gleichzeitig an. Ein-zwei Bier wurden dann obligatorisch im Lederkombi getrunken, bis wir uns zu Fuß auf den Weg machten ein Lokal fürs Abendessen zu suchen. In einem kleinen Restaurante fanden wir einen alten, aber sehr lustigen Wirt der uns mit italienischen Köstlichkeiten versorgte. Es war lustig, wir waren satt und traten danach den Heimweg an. Samstag nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zur Insel Monte Isola. Eigentlich wollten wir mit dem Schiff rund um die Insel fahren, erwischten aber nur das Schiff von A nach B und umrundeten (ca. 2 h ) die Insel in kleineren Gruppen zu Fuß. Zurück beim Hotel fuhren die einen noch mit dem Zug nach Iseo, manche machten ein Nickerchen, andere relaxten einfach. Am Abend gings auf Pizzeria suche die schlussendlich auch alle fanden. Es wurde wieder fein gegessen, viel gelacht und viel gelaufen. Sonntag gings für die Motorradfahrer auf zu einer tollen sehr anstrengenden Ausfahrt über kurvenreiche Pässe, holprige Straßen und dunkle Tunnel. Jedenfalls war es sehr geil und alle waren froh, dass sie keine Beifahrer dabei hatten. Die Frauen fuhren mit dem Zug nach Brescia. Eine große Stadt mit sehr alten Gebäuden, Kirchen und vielen kleinen Gassen mit Bar`s und Cafeterias. Am Abend gings noch in ein nahegelegenes Restaurant wo wir fein aßen und zum Schluss natürlich noch Moto-GP schauten. Am Montag nach dem Frühstück traten wir die Heimfahrt an. Da der San Bernardino gesperrt war fuhren auch die Frauen über den Bernina Pass – St Moritz – Julierpass – Chur zurück nach Hause. Bei super Wetter, fast leeren Straßen (was man an Pfingsten nicht gewöhnt ist) fuhren die Biker über diverse Pässe nach Hause. Im Adler in Klaus wurden wir noch mit gutem einheimischen Essen verwöhnt und ließen dann unsere Pfingstausfahrt gemütlich ausklingen. Es war ein sehr schönes verlängertes Wochenende und wir sind dankbar, dass wir es gesund und unfallfrei erleben durften.

Weitere Bilder zum Artikel !