Herbstausfahrt Glemseck, 3. - 4. September 2016

Die frühe Abfahrt zum Glemseck 101 sollte sich für uns besonders lohnen, was wir vorher nicht im Ansatz erwarten konnten. Die Anfahrt über Deutschland`s schöne Bundesstraßen war ein echter Genuss. Rainer hatte das Navi perfekt programmiert, sodass wir sehr zeitig in unserem Hotel in Gerlingen ankamen. Schnell „umhäsna“ und schon ging es mit dem Taxi zum Glemseck. Ein Wahnsinn was sich uns dort an Cafe Racern und Motorradumbauten zeigte. Von der Turbo aufgeladenen 1400er Suzuki über die Kompressor aufgeladene Triumph bis zu der Lachgas eingespritzten Guzzi war alles da. Der Bechleunigungsorgasmus wird auf einer 1/8 Meilen langen Geraden ausgetragen. Sogar der 4-fach Superbike Campion Carl Fogerty war vor Ort und steuerte eine Kompressor aufgeladene Triumph mit 140PS und 157Nm Drehmoment zum Sieg. Das Drehmoment war so brutal, dass es das Hinterrad beim Schalten in den nächsten Gang leicht quer stellte. Auf der Händlermeile gab es dann nicht nur superschöne Motorräder sondern auch heiße Mädels zu bestaunen. Den Abschluß am Glemseck gaben wir uns an der Showbühne wo coole Sounds gespielt wurden. Am Sonntag morgen ging es nach der Warmfahrübung durch einige 30er Zonen in Suttgart über schönste Bundesstraßen wieder nach Hause. Den Abschluß fand unsere Herbstausfahrt unter reger Beteiligung, im Engel in Weiler. Etwas scheint klar zu sein. Glemseck wir kommen wieder.

Hier geht`s zu den Bildern ...

Moto-GP Spielberg, 11. - 15. August 2016

Es war endlich soweit. Es ist wie Ostern und Weihnachten an einem Wochenende. Die Moto-GP ist nach 19 mühsamen Jahren wieder nach Österreich zurückgekehrt. Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, dass wir bei diesem Event dabei sein müssen. Sind wir doch alle begeisterte Motorrad – Rennsportfans, die vor vielen Jahren schon an den legendären Salzburgring zum Motorrad Grand Prix oder den Österreichring zur Superbike WM gereist sind. Dieses GP Wochenende am Red Bull Ring, vor ausverkaufter Hütte, war aber der absolute Hammer. Angefangen von der perfekten Organisation der Veranstaltung, dem freundlichen Personal an jedem Verpflegungsstand, Campingplatz, Bedienungen,… sogar Sicherheitspersonal und Polizei waren sehr hilfsbereit und waren jederzeit zu Auskünften bereit. Die Veranstaltungen und Events rund um die Rennstrecke, von den Musikgruppen im Steirerzelt, der Showband Russkaja bis zu den MX-Fighters, um nur einige zu nennen. Es wurde immer dafür gesorgt, dass das ganze Wochenende nie Langeweile aufkam. Das Highlight war natürlich, Rossi und Co aus nächster Nähe und live, bei ihrer Arbeit auf die Finger schauen zu können. Unsere gesamte Truppe mit Familienangehörigen und Bekannten der Mitglieder betrug 29 begeisterte Motorsportfans und war aufgeteilt untergebracht in Gästezimmern und Camping. Zum gemütlichen Plausch und Umtrunk, traf man sich, in dem im Campingplatz errichteten „MSC – Race – Event - Zeltcamp“ Dieses wurde wieder einmal fachmännisch aufgebaut und hielt glücklicherweise auch dem Unwetter mit Starkregen und Hagel am Sonntagabend stand. Dank des Feiertages am Montag, konnten wir am Morgen gemütlich unser Camp abbauen und die Heimreise antreten. Ein ganz großer DANK gebührt allen, die es ermöglicht haben, dass die Moto GP wieder in Österreich zu Gast ist. Allen voran Dietrich Mateschitz und den Verantwortlichen des Red Bull Ring. Wir jedenfalls planen bereits für das nächste Jahr und sind fix wieder dabei

Hier geht`s zu den Bildern ...

Fotoshooting ÖAMTC, 9. Juni 2016

Zum 40 jährigen Bestehen war ein Fotoshooting angesagt. Der erste Termin wurde aufgrund schlechten Wetters kurzfristig abgesagt. Zu unserem zweiten Termin hatten wir wettertechnisch mehr Glück. Wir trafen uns MSC-typisch pünkltich um 18:00Uhr. Wie üblich gab es die ein oder andere Verspätung. Hervorzuheben ist hier unser Fotograf. ;) Das war jedoch kein großes Problem. Unser Klammi kam wohlwissend mit dem Camper samt kühlem Blonden.Nach dem Aufbau der Requisiten, gings zum "schnellen" Shooting. Erst hat die Sonne seitlich Schatten in die Gesichter geworfen, dann waren nicht alle Models parat und nach dem Wechsel der Shootingposition hat der ein oder andere geblendet durch die Sonne eine doofe Grimasse geschnitten. Aber seht selbst...

Hier geht`s zu den Bildern..

  ... in jedem Fall ist bei uns im Club auch ein Shooting ein Erlebnis! :)

Pfingstausfahrt Bayrischer Wald, 13. - 16. Mai 2016

Leider machten die Eisheiligen Servatius, Pankratius und Bonifatius an diesem Pfingstwochenende ihrem Namen alle Ehre und sie zeigten sich von Ihrer ungemütlichsten Seite. Bei „Starkregen“ starteten wir unsere Ausfahrt, im Blindflug, Richtung bayrischer Wald. Unsere Route wählten wir nach dem bekannten „Schnurschlagprinzip“ (kürzeste und schnellste Strecke). Zum Mittagessen kehrten wir dann in der gemütlichen Erdinger Braugaststätte ein und hätten uns am liebsten, Aufgrund des Wetters, gleich dort einquartiert. Aber unser Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung – weiterfahren. Plötzlich wurde es heller und es hörte auf zu regnen. Ein Wunder. Wir entledigten uns der Regenkleidung und fuhren über diverse Landstraßen Richtung Zielort, Hotel Bräu in Kollnburg. Leider erwischte uns ca. 20km vor der Ankunft nochmals ein Gewitter und wir mussten unser altbewährtes „Lederkombibier“ aufgeweicht und mit tropfenden Stiefeln genießen. Wiedererwartend weckte uns am nächsten Morgen die Sonne und ein umfangreiches Tagesprogramm wurde geschmiedet. Den Beginn machten wir mit dem Besuch des dorfansässigen Motorradmuseums von Willi Schmid. Anschließend drehten wir eine Motorradrunde durch die kurvig- hügeligen, schönen Straßen des bayrischen Waldes. Um unsere verspannten Muskeln zu verwöhnen, ging es anschließend in den Wellnessbereich des Hotels zum Schwimmen, Saunen und Relaxen. Den Ausklang des Tages genossen wir dann in der Hoteleigenen Kegelbahn, wo unsere Lachmuskeln nochmals richtig strapaziert wurden. Am Sonntag – wieder die Eisheiligen. Der Temperatursturz. Trotz der knackigen Lufttemperatur, entschloss sich eine etwas kleinere Gruppe zu einer Motorradausfahrt in die benachbarte Tschechei. Der Rest zu einer Autoausfahrt nach Zwiesel, um die Joska Glaswelten zu besichtigen. Am Pfingstmontag die Heimfahrt. Servatius, Pankratius und Bonifatius gaben schon wieder ihr bestes und während der „Schnurschlagretourfahrt“ dacht sich jeder, wie angenehm es eigentlich in einem Auto wäre. Zuhause angekommen ist alles wieder vergessen und im Nachhinein gesehen, war es ein super Wochenende, in einem sehr empfehlenswerten Hotel, mit sehr freundlichem Personal, mit ausgiebigem - schmackhaftem Essen und Trinken. Gerne werden wir auch zukünftig, die Gastfreundschaft und schöne Gegend des bayrischen Waldes genießen.

Hier geht`s zu den Bildern...