Supermoto Kaufbeuren, 21. Jänner 2018

Nichts eignet sich besser, um die kalte, ungemütliche und motorradlose Winterzeit zu überbrücken, als das bereits zur Tradition gewordene Supermototraining in der Karthalle. Auch dieses Jahr wurden wir von einigen Freunden, Bekannten und Kindern unserer Vereinsmitglieder begleitet. Dies ermöglichte es uns wieder, einen kompletten Event beim Veranstalter Norbert Kirner in der Karthalle Kaufbeuren zu buchen. Die eingeteilten Gruppen „Die wilden Jungen“ die „Newcomer“ und „der Rest“ jagten die 650er Hondas mit quietschenden Reifen um die Wette bis es ihnen die Schweißperlen auf die Stirn trieb. Erfreulich auch, dass die Sturzanzahl in diesem Jahr im einstelligen Bereich lag. Am Nachmittag traten wir die Heimreise an und kehrten im Gasthaus Adler in Sulz zu Speis und Trank ein.
Fazit: Wir haben diesen verregneten Wintersonntag perfekt genutzt. Wir lernten wieder einiges über das Motorradfahren und den Grenzbereich eines Motorrades. Die Jungen lernen schnell und waren richtig flott unterwegs. Wir waren eine super Truppe die sich untereinander bestens verstand.

Weitere Bilder zum Artikel !

Jahreshauptversammlung, 13. Jänner 2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung hielten wir im Gasthaus „zum Metzger-Wirt“ in Zwischenwasser ab. Nach einem feinen Essen eröffnete Obmann Rainer Bickel die Sitzung und begrüßt die anwesenden Mitglieder sowie den Bürgermeister von Weiler, Herrn Ing. Dietmar Summer. Als erfreulicher Tagesordnungspunkt zählte dieses Jahr die Ehrung von fünf Mitgliedern die ihr 25-jähriges Jubiläum feiern durften. Edgar Summer, Manfred Ludescher, Helmut Haas, Jürgen Klammer und Peter Rinderer wurden für die langjährige Mitgliedschaft und für ihre Verdienste zu Gunsten des Vereines geehrt. Edgar, der 12 Jahre Obmann und 6 Jahre Vizeobmann in unserm Verein war, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Rainer berichtete in den vorgetragenen Laudatien über die Geschehnisse, erbrachten Leistungen und Motorsportteilnahmen der Geehrten. Bei den im Anschluss durgeführten Neuwahlen, wurde der bisherige Vorstand bis auf eine Ausnahme bestätigt. Neu im Vorstand als Chronistin ist jetzt Anna Heihsel. Dies ist Erfreulich für alle Anwesenden, da sie in der 41-jährigen Vereinsgeschichte die erste Frau im Vereinsvorstand ist. Der Bürgermeister gratulierte ebenfalls den Jubilaren und wünschte dem Verein alles Gute für die Zukunft. Zum Abschluss der Sitzung wünscht der Obmann allen Anwesenden eine erfolgreiche und unfallfreie Saison.

Nikolausfeier, 7. Dezember 2017

Mit dem Spruch „Habe euch Ruten mitgebracht - damit der Böse nicht mehr lacht - aber bei Süßem für die Guten - verzichte ich auf meine Ruten“ besuchte uns auch dieses Jahr der Nikolaus. Er verteilte die Ruten und das Süße und erzählte humorvoll Geschichten, Episoden und Hoppalas der vergangenen zwei Jahre. Da unser Stammlokal derzeit geschlossen ist, waren wir beim „Metzger Wirt“ in Zwischenwasser zu Gast. Erfreulich, dass der Großteil der Vereinsmitglieder dieser Einladung folgte und so wurde es wieder einmal ein geselliger Abend mit feinen Speisen und Getränken.

Der Motorsportclub Weiler wünscht allen, die auf diesen Seiten zu Gast sind, erholsame Weihnachtsfeiertage sowie ein erfolgreiches und unfallfreies Jahr 2018.

Weitere Bilder zum Artikel !

Motorsport Galaabend, 18. November 2017

Herbstausfahrt Pfitschtal, 23. - 24. September 2017

Südtirol im Herbst. Für Jung und Alt ein beliebtes Reiseziel zum Wandern und Törggelen. Für uns aber, war es eine Herbstausfahrt um unser Clubmitglied Jürgen, beim 4. Lauf zum Kini Alpencup als Fanclub zu unterstützen. Pünktlich um 8.00 Uhr starteten wir, damit wir auch rechtzeitig zum ersten Lauf in Italien sind. Leider entschieden sich auch viele Wochenendurlauber dafür, an diesem schönen Herbstwochenende eine Ausfahrt zu machen. Eine Kolonne im Kriechtempo, vom Reschen bis nach Meran, erforderte von uns viel Geschick beim vorbeischlängeln. Die Fahrt über den Jaufenpass nach Sterzing und in das schöne Pfitschtal, auf fast autofreien Straßen, entschädigte aber wieder für all die Strapazen des Morgens. Pünktlich checkten wir in unserer Unterkunft „Hotel Kranebitt“ ein und begaben uns zum Veranstaltungsgelände um Klammi bei seiner Arbeit zuzuschauen. Den ganzen Nachmittag verbrachten wir interessiert an der Rennstrecke und konnten wieder einmal feststellen, wie spektakulär und herausfordernd der Moto-Cross Sport ist. Als wir ins Fahrerlager zurückkamen, wurden wir vom „Team 111“ zur „Weißwurst-Party“ eingeladen. Bei Brezn, Wurst und Weißbier, erzählten wir uns in gemütlicher Fahrerlageratmosphäre, lustige Geschichten aus gegenwärtigen und vergangenen Tagen. Am Sonntag reisten wir wieder nach Hause und ließen eine supertolle Herbstausfahrt in der Werkstatt in Rankweil ausklingen. Einen großen Dank an Helga, Jürgen und den MCC Dornbirn für die perfekte Verpflegung und die Gastfreundschaft.

Weitere Bilder zum Artikel !

Hochzeit von Maria und Manuel, 1. September 2017

Auch dieses Jahr hatten wir das Vergnügen, eine Hochzeit feiern zu dürfen. Manuel hat sich dazu entschlossen, seine geliebte Maria vor den Traualtar zu führen. Dass der Termin genau auf das „Glemseck-Wochenende“ gelegt wurde, erschien uns am Anfang nicht gerade günstig. Im Nachhinein gesehen, war es aufgrund des Regenwetters an diesem Wochenende doch sehr passend. Nach dem frühmorgendlichen „Ussaschüßa“ erzählte uns Silvio beim Frühstück mit Bier und Hummelhonig, dass Hochzeiten die bei diesem Regenwetter geschlossen werden, besonders lange halten. Am Nachmittag standen wir bei der Kirche in Viktorsberg mit unseren Motorrädern Spalier und erwarteten das Brautpaar nach der Trauung mit Lärm und Rauch zur Gratulation. Im Anschluss an die Agape, begleiteten wir die Hochzeitsgesellschaft in den Festsaal nach Röthis. „Gschända und Storcha“ war für den Großteil der Mitglieder als Nächstes angesagt. Gemeinsam mit dem Musikverein Röthis, wurde die Wohnung der beiden auf den Kopf gestellt. Getrunken, gegessen und gelacht wurde bis spät in die Nacht.
Der Motorsportclub Weiler wünscht Maria und Manuel alles Gute für die Zukunft und wir sind sicher, dass der Silvio recht hat und eure Ehe ewig hält.

Weitere Bilder zum Artikel !

Festa Bologna - Röthis Obermösa, 24. August 2017

Nicht nur, weil die roten Motorräder aus Bologna derzeit die Moto GP WM anführen luden Armin und Christoph zu Pizza, Lambrusco und Bier, sondern auch um ihre italienischen Divas zu präsentieren. Beide sind stolz darauf, dass ihre Motorräder noch aus einer Zeit stammen, bevor die Ingolstädter ihre Finger im Spiel hatten. Bei Armin ist dies eine wunderschön gepflegte Königswellen-Ducati 900SS aus dem Jahre 1981. Hier war die größte Herausforderung dieses Motorrad aus der Schweiz zu importieren und dafür zu sorgen, dass es auf Österreichischen Straßen bewegt werden darf. Bei Christoph ist dies eine relativ günstig gekaufte Ducati 900SS aus dem Jahre1991. Im Herbst hatte er nicht nur beruflich seine Meisterprüfung abgeschlossen, sondern über den Winter beim Umbauen von Motorrädern auch meisterliches geleistet. In vielen Arbeitsstunden wurde dieses Motorrad zu einem „Old-Style Cafe Racer“ umgebaut. Danke den beiden für die Einladung.

Weiter Bilder zum Artikel !