Der Motorsportclub Weiler gratuliert Jürgen zum 4. Endrang im KTM KINI Alpencup 2016 in der Klasse "Master Pro"

...and the Winners are:

Trainingslager Italien, 29. Oktober 2016

Am Samstag den 29.10.2016 ging es ab nach Italien zum Trainieren. Ich ging auf drei unterschiedliche Strecken um mich auf die verschiedenen Bodenverhältnisse und Streckenführungen zu gewöhnen. Ich kam sehr gut auf den Strecken zurecht und konnte auch mit meiner neuen KTM 350 schon schnelle Runden fahren. Mein Ziel ist es jetzt, über den Winter mindestens einmal im Monat ein Wochenende in Italien MX zu fahren. Hoffe auch, dass das Wetter passt. Ab Ende Februar wir dann gezielt auf die neue Saison trainiert und werde dann berichten, wie es läuft.
Mit sportlichen Grüßen #111 Klammi

Grand Finale KTM KINI Alpencup Lüsen(I), 30. September - 1. Oktober 2016

Schon am frühen Nachmittag gind es ab nach Lüsen. Fahrzeit ca. 3,5 Std. Dort angekommen schauten wir uns die Strecke an. Eine Naturstrecke, die mit einigen Sprüngen, aber auch sehr viele Kurven wie auch mit Auf- und Abfahrten bestück ist. Ich reiste schon voll motiviert an. An diesem Wochenende gab es nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen. So baute ich auch meine Strategie für das Rennen auf. Samstag in der Früh, ich war schon frühzeitig auf, richtete mein Bike für das Zeittraining her da heute alles passen musste um die wichtigen Punkte zu holen. Nach dem Zeittraining lag ich an 7. Stelle. Das war zu wenig, aber auf Rang drei fehlte nicht viel und ich wusste mit einem guten Start kann ich vorne mitfahren.
Erster Lauf, ich kam super weg vom Start und bog als vierter in die erste Kurve ein. Nach der ersten Bergauffahrt konnte ich schon wieder Plätze gut machen und fuhr dann als zweiter über die Ziellinie. Das war ein geiles Gefühl und ich konnte wichtige Punkte einfahren. Beim Zweiten Lauf kam ich nicht gut weg, hatte dann gleich einen Zweikampf mit einem Fahrer bei dem ich leider zurückstecken musste. Ich belegte noch den fünften Rang, was natürlich auch einige Punkte brachte.
Ergebnis MASTER PRO:
Zeittraining: Rang 7
1. Lauf: Rang 2
2. Lauf: Rang 5
Gesamt: Rang 4
In der Gesamtwertung konnte ich den sensationellen 4. Rang einfahren. Das macht mich schon Stolz und das allerwichtigste ist, dass ich die Saison verletzungsfrei überstanden habe.
Ein großes Dankeschön an Albert Müller für die tollen Bilder, an Helga für die Betreuung und an den MSC Weiler für die Unterstützung. Jetzt werden die Vorbereitungen für die Saison 2017 anlaufen, erster Schritt wurde schon gemacht, ein neues Arbeitsgerät wurde angeschafft eine KTM 350 SX-F. Welche Serie ich 2017 fahren werde ist noch offen. Jetzt ist noch eine Trainingswoche angesagt in Ungarn in KW43 und Trainings am Sender in Dornbirn wie auch in Italien.
Mit sportlichen Grüßen#111 Klammi

Weitere Bilder zum Artikel !

5th Race KTM KINI Alpencup Kundl, 24. - 25. September 2016

Ab zum 5. Rennen ging es wieder am Freitagabend. Angekommen in Kundl besichtigten wir die Strecke. Sie war im top Zustand. Nach einer gemütlichen Grillrunde ging es dann schon früh zu Bett. Samstag, es war noch etwas nebelig am Morgen, aber es lichtete sich und die Sonne kam langsam heraus. Es ging dann zum ersten Training, die Piste war top und ich fühlte mich gut. Kundl ist eine Strecke die Alles in sich hat und nicht einfach zum Fahren ist. Ich kam bei beiden Läufen gut zurecht und mit im Hinterkopf die Gesamtwertung, da mein Ziel TOP 5 ist. Leider konnte ich mich nicht verbessern und liege nach Kundl 2 Punkte hinter meinem Ziel.
Ergebnis MASTER PRO:
Zeittraining: Rang 8
1. Lauf: Rang 5
2. Lauf: Rang 7
Gesamt: Rang 6
Mit sportlichen Grüßen#111 Klammi

Weitere Bilder zum Artikel !

4nd Race KTM KINI Alpencup Rietz, 10 - 11. September 2016

Rietz ist eine ÖM Strecke und eine echte Racer Bahn, geiler Sandboden & Sprünge und eine tolle Strecke. Wir reisten schon am Freitag nach Rietz, bei Top Wetter. Gut angekommen stellten wir unsere Zelte auf und begangen an zu grillen, nach den Geselligen Stunden ging es früh zu Bett. Samstag in der Früh, ein Traum Wetter, die Strecke in einem perfekten Zustand und ich hatte ein Gefühl wie noch nie. Ich hatte mein Fahrwerk von der KTM noch überarbeiten lassen und habe dieses noch am Donnerstag auf meiner Heimstrecke getestet….es war ein Top Gefühl. Dann ging es ins erste Training, ich fuhr auf die Strecke fühlte mich gleich als Einheit mit meiner KTM, nach einer Einfahrrunde machte ich mich an die Streckenführung und an die Sprünge, längster Sprung 30 Meter…..ich fühlte mich so wohl das mir ein breites Grinsen unter dem Helm kam. Ich spürte das am heutigen Tag was gehen könnte. Zeittraining lief sehr gut, Rang 4 und ein minimaler Rückstand auf die Top 3…das beflügelte mich.
1. Lauf: ich kam super vom Start weg und lag auf Rang drei, dann Rennabbruch nach einem schweren Sturz. Neustart. Zweiter Start > Ich kam als Fünfter in die erste Kurve, konnte dann gleich mal einen Platz gutmachen und lag auf dem 4. Platz und nach zwei Runden wieder Abbruch, es ist wieder ein Fahrer schwer gestürzt. Das zehrte mächtig an den Nerven. Dritter Start > ich kam als Vierter raus, dann versuchte ich den Rhythmus zu finden und fuhr mich an den Dritt-Platzierten ran…studierte seine Spur und eine Runde später konnte ich ihn überholen ich lag auf dem 3. Platz > den ich bis ins Ziel nicht mehr hergab….ein geiles Gefühl auf dieser Strecke - und bei diesem starken Fahrerfeld in die Top 3 zu kommen.
2. Lauf: Ich kam als Fünfter weg und hielt mit der Spitze mit. Als ich am Dritten und Vierten dran war, kam ich in einer tiefen Spurrille fast zu Sturz und musste abreißen lassen…dann versuchte ich noch einmal zu puschen…leider reichte die Zeit nicht mehr….ich sah meine Gegner immer vor mir. Ich wurde in diesem Lauf Fünfter und verpatzte damit den 3. Gesamtrang und die Sensation. Ich bin zufrieden dass ich gesund nachhause fahren konnte, es hat echt einige an diesem Wochenende schlimm erwischt & hoffe dass die Jungs bald wieder fit sind. Jetzt ist eine Woche Pause und dann geht es nach Kundl. Langsam wir des Zeit um auf die Gesamtwertung zu schauen. Mein Ziel Top 5. Dann geht es zum Finale ins Südtirol nach Lüsen am 01.10.16. Ein großes Dankeschön an Albert der wieder tolle Bilder gemacht hat.
Mit sportlichen Grüßen #111 Klamm

Weitere Bilder zum Artikel !

3nd Race KTM KINI Alpencup Berkheim(D), 13. - 14. August 2016

Rennbericht #111 Klammi
Nach langer Pause ging es wieder los. Und das gleich in Berkheim, in Deutschland, auf einer nicht ganz einfach zu fahrendem Strecke mit vielen Sprünge und Sprung-Kombinationen. Wir reisten schon am späteren Freitag Nachmittag an.Und besichtigten noch am selben Tag die Strecke, welche in einem perfekten Zustand war. Die Wettervorhersage stand das ganze Wochenende auf Sonnenschein.Gleich in der Früh stand das erste Training an. Ich kam gleich gut zurecht, eine Runde mal alles Ansehen in der Zweiten etwas mehr und ich dachte mir...oha heute geht's ab....das war auch so.... Es ging über einen Sprung, dieser endete mit einem Abflug über den Lenker. Mir wurde bewusst, die Strecke verzeiht keine Fehler und Unachtsamkeiten. Leicht angeschlagen ging ich dann in das Zeittraining. Da konnte ich die fünftschnellste Zeit herausfahren, was für mich auch OK war.
Bei den Rennläufen kam ich erstaunlicherweise gut vom Balken weg und konnte zweimal den guten 5. Platz erreichen.
Samstag- Master Pro Qualifying - 5. Rang
1. Lauf       - 5. Rang
2. Lauf       - 5.  Rang
Gesamt:    - 5.  Rang
Der Sonntag, Sonnenschein...Strecke frisch geschoben und in meiner Gruppe die Drittschnellste Zeit, somit in der Gruppe INTER.Im ersten Lauf kam ich wieder gut vom Gatter weg und konnte den 16. Platz erreichen. Im zweiten Lauf wurde nach 3 Runden abgebrochen, da es zu einem schweren Sturz gekommen ist. Beim Neustart kam ich wieder gut weg,  musste aber einige ziehen lassen.Da ich das Tempo zurücknahm um sicher und fit ins Ziel zu kommen erreichte ich den 23. Rang und somit den 20. Gesamtrang.
Sonntag -  Inter Class
1. Lauf -  16. Rang
2. Lauf  - 23. Rang
Gesamt – 20. Rang
Vielen Dank an Albert.  Er hat wieder eine Vielzahl an genialer Fotos gemacht !  Nächstes Rennen am 10./11. Sept. 2016 in Rietz.
Mit sportlichen Grüßen#111 Klammi

Weitere Bilder zum Artikel !

2nd Race KTM KINI Alpencup Kundl, 11. - 12. Juni 2016

Rennbericht #111 Klammi
Wir reisten schon am Freitag bei Sonnenschein nach Kundl, parkten unsere Busse im Fahrerlager und dann ging es ab zur Streckenbesichtigung um zu sehen ob es Veränderungen zu 2015 gab. Die Stecke war top präpariert und in einem Top Zustand. Samstag erste Bekanntschaft mit der Strecke….war mal schon gut im Training. Dann ging es in das Zeittraining ich konnte die acht beste Zeit herausfahren.Ich fand mich in beiden Läufen immer gut zu Recht auf der Strecke und konnte für mich wieder gute Ergebnisse einfahren. Beim ersten Lauf war es noch bewölkt, bei zweiten gingen die Regenschleusen voll auf und es regnete ohne Ende.
Samstag- Master ProQualifying – 8. Rang von 29 Fahrern
1. Lauf       - 8. Rang
2. Lauf       - 7.  Rang
Gesamt:    - 7.  Rang
Sonntag, ein Tag da ist alles offen - da fährt jeder ein Zeittraining und nach diesem werden die Klassen eingeteilt.Ich konnte mich in der Gruppe A reinfahren, dass passte gut für mich.Leider musste der 2. Lauf nach ca. der Hälfte abgebrochen werden, da ein Fahrer schwer zu Sturz kam.  Nach dem Rennabbruch wurde neu gestartet, aber verkürzt. Sonntag – Hobby Gruppe A
1. Lauf – 8. Rang von 36 Fahrern
2. Lauf  - 6. Rang
Gesamt.  7. Rang
Mit sportlichen Grüßen#111 Klammi

1st Race KINI Alpencup Pfitsch (I), 7. - 8. Mai 2016

Schon am Mittwochabend war Start in Richtung Gardasee um mit einem Kollegen Kondition auf dem Bike zu holen. Das Wetter war top und wir hatten die besten Voraussetzungen um Energie zu tanken. Am Freitagnachmittag reisten wir bei Sonnenschein nach Pfitsch. Die Temperaturen hätten etwas wärmer sein können, aber es war trocken. Nach der Streckenbesichtigung stellten wir fest, dass es nur kleine Änderungen gegenüber 2015 gegeben hat. Es ging früh ins Bett um ausgeschlafen fit an den Start zu gehen. Erstes Rennen, und das in Italien, da sind immer sehr viele und schnelle Fahrer am Start. Samstag freies Training, ich begab mich auf die Strecke eine Runde Besichtigung…dann ging es zur Sache- Ich fühlte mich wohl und konnte gute Runden fahren. Das Training im Winter machte sich bemerkbar.   Vor dem Rennen gedachten wir mit einer Trauerminute für den kürzlich verstorbenen Rennkollegen aus Tirol. Er verunglückte beim MX-Training in Rietz tödlich.
Im 1. Lauf ich kam ich nicht gut vom Gatter weg und war zudem in eine Start-Kollision verwickelt. Danach versuchte ich ohne Hektik das Feld von hinten aufzurollen…Runde für Runde kam ich weiter nach vorne. 11. Rang war ok für mich, bei dem Start...
Beim 2. Lauf kam ich gut weg, lag im Mittelfeld. Ich kam immer besser ins Fahren und spürte, dass was geht. Dabei machte ich Platz für Platz gut. Top 5! Ich bin zufrieden.   Samstag- Master Pro Qualifying – 7. Rang von 40 Fahrern 1. Lauf - 11. Rang 2. Lauf - 5. Rang Gesamt - 6. Rang   Sonntag, ein Tag da ist alles offen - da fährt jeder ein Zeittraining und nach diesem werden die Klassen eingeteilt. Nach der ersten Runde fühlte ich mich sehr stark und ich hatte freie Bahn für eine schnelle Runde…die ich gleich nutzte. Ich konnte ordentlich Druck geben, jedoch bekam ich bei einer Auffahrt einen Schlag in den Rücken, der mich aus dem Rhythmus brachte, musste aber Staunen - als ich die Zeit zu sehen bekam. Diese stellte sich dann als wirklich gut heraus….erstes Mal in der besten Gruppe SuperClass, das machte mich echt Stolz zu den besten 40 Fahren zu sein von gut 500.   Sonntag – SuperClass 1. Lauf – 34. Rang von 38 Fahrern 2. Lauf - 32. Rang Gesamt. 32. Rang   Ich freue mich schon auf das nächste Rennen in Kundl am 4-5. Juni, wo ich hoffentlich wieder eine gute Leistung zeigen kann.   Ein Dankeschön möchte ich an Albert & Monika richten, die den langen Weg nicht gescheut haben um jede Menge tolle Fotos zu machen…vielen Dank Euch beiden!!
Mit sportlichen Grüßen #111 Klammi  

 

weitere Bilder zum Artikel !

Terminvorschau Klammi #111

Klammi's #111 - Termine 2016

Veranstaltungsort:

Datum:

Ausweichdatum:

Pfitsch/Südtirol

7./8. Mai

Kundl/Tirol

4./5. Juni

18./19. Juni

Berkheim/B. (D)

13./14. August

Rietz/Tirol

10./11. September

17./18. September

Kundl 2/Tirol

24./25. September

 

 

MX Training bei Philip Rüf in Fermo (I), 12. - 19. Februar 2016

Anfangs hatten wir perfektes Wetter. Zwischendurch kam leider der Regen für 2 Tage. Alles in allem hatten wir wettertechnisch 5 gute und 2 weniger gute Trainingstage. Das Training nutze ich um meine Sprungtechnik verbessern und gezielt schnellere Runden fahren.

Ich hoffe, dass das Wetter zum Alpencup-Start Anfang Mai besser ist.

 

Jetzt freue ich mich erstmal auf einen schönen Frühling, um im Lande wieder zu trainieren und auf die neue MX Saison 2016 mit Alpencup Rennen. 

 

Mit sportlichem Gruss #111 Klammi

MX Training bei Bernd Eberle in Altea (E), 27. Dezember 2015 - 08. Jänner 2016

Bei Traumwetter & Temperaturen ( nie unter 15 Grad ) und einer Luxusunterkunft fand das perfekte MX Training statt. Bei den Bedingungen war die lange Anreise von 1.600 km (mit dem Auto) schnell vergessen.

An den 11 Trainingstagen, die sehr lehrreich waren, konnte ich meine Technik weiter verbessern, welche ich hoffentlich auch bei den kommenden Rennen umsetzen kann.

 

Mit sportlichem Gruss #111 Klammi