Stardesign Saisonfinale Rijeka (HR),
25. – 27. Oktober 2019

0
351

Donnerstag den 24. 10. um 4.00 Uhr morgens ging es los Richtung Kroatien. 4 Autos im Caravan übern Brenner, durchs Pustertal, Udine….Rijeka, zur Rennstrecke „Automotodrom Grobnik“. Traumhaftes Wetter und warme Temperaturen waren angesagt. Ideal fürs fahren auf der Rennstrecke. Nach der Ankunft wurde gleich mit dem Aufbau des Fahrerlagers begonnen. 3 Zelte boten Platz für die 6 Motorräder und für Modis Verpflegungsstation. Aron, Arno und Rainer mit ihren Frauen übernachteten in Rijeka im Hotel mit Blick aufs Meer. Der Rest im Fahrerlager an der Strecke. Nach der Fahrerbesprechung ging es am Freitagmorgen ab auf die Piste. Dort wurde Stunde um Stunde und Runde um Runde Jagd auf gute Zeiten gemacht. Rainer und Martin, die in derselben Gruppe fuhren, fighteten gegeneinander und suchten die Ideallinie. In Arnos Gruppe waren leider ein paar Anfänger zugange, daher schien ihm eine kleine Showeinlage angebracht. Diese Einlage verhalf ihm zu seinem neuen Namen „Arno Marquez“. Modi in derselben Gruppe war glücklich, dass seine Kawa endlich wieder lief, spürte aber ziemlich deutlich, dass er nicht nur die Kawa hegen und pflegen hätte sollen, sondern auch seinen Körper. Dennoch waren er und sein Motorrad eins. Aron steigerte sich Turn um Turn und nach dem Reifenwechsel unterbot er seine Wunschzeit um 2,5 Sekunden. Thomas genoss die ersten Turns, wurde aber von einem anderen Teilnehmer unsanft aus dem Sattel geholt. Da das Motorrad beschädigt war und er einige Blessuren davontrug, musste er danach leider pausieren.Am Sonntag nahm Modi am „600er Sternlerace“ teil und wurde 4ter, Martin fuhr bei seinem ersten Renneinsatz in der Klasse „Superbike 1000“ vom 25 Startplatz los und beendete auf Platz 15. Modis Bruder Martin sorgte für die Verpflegung und fotografierte aus allen möglichen Blickwinkeln. Er sammelte tolle Eindrücke dieses wunderbaren Rennwochenedes. Montagmorgen brachen wir unsere Zelte ab und traten die Heimreise an.